3 Fragen an BIOSpitzenkoch Christopher Hinze

Christopher Hinze liebt nicht nur was er tut, sondern auch wo er es tut. Die Dorf- und Hofgemeinschaft Tennental e.V. ist einer der größten Demeterhöfe im Stuttgarter Raum mit diversen Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Eine von ihnen leitet unser BIOSpitzenkoch.

Was macht die Arbeit im Tennental so besonders für Dich? Wie sieht ein Tag von dir bei der Arbeit aus?

Die Arbeit als Werkstattleiter der Einmachküche ist einfach wunderbar. Wir produzieren dort in Handarbeit zum Beispiel Kräuterwürzen, Fruchtaufstriche, Holundersirup und Pestos in hoher Demeter-Qualität. Besonders beeindruckt mich, wie viel Stolz und Respekt den Lebensmitteln hier entgegengebracht wird und mit wie viel Liebe von Hand gearbeitet wird.

Unsere Lebensmittel kommen direkt vom Acker auf den Teller. Ich verarbeite auch ganze Tiere, die von unserem eigenen Demeter-Hof stammen. Die Fleischqualität ist nicht zu toppen. Das Besondere für mich als BIOSpitzenkoch ist, nachhaltige Lebensmittel bester Qualität und Herkunft zu verarbeiten.

Meinen Tag starte ich morgens mit den entsprechenden Vorbereitungen für das tägliche Mittagessen und eventuelle Catering-Aufträge oder Veranstaltungen. Derzeit koche ich für rund 100 bis 150 Menschen täglich. Für Caterings, Kochshows und meine „BIOKochen-Kurse“ gilt natürlich der gleiche hohe Anspruch an Qualität, Herkunft und Nachhaltigkeit. Ich mache keinen Kompromiss und finde es immer wichtiger darauf zu achten, woher die Lebensmittel kommen, wie sie angebaut und verarbeitet werden. Bzw. darauf, wie die Tiere gehalten und gefüttert werden. Denn unsere Umwelt ist in einem katastrophalen Zustand: Die Gewässer sind mangelhaft, die Böden und Meere voll mit Kunststoff und Pestiziden. Es ist ein ganz klares Signal, dazu „nein“ zu sagen. Auf was wollen wir warten …

Was hat dich in Deinem Werdegang beeinflusst?

Die Liebe zum Kochen. Die Leidenschaft an leckeren Speisen aus biologischen Lebensmitteln und aus guter Herkunft. Die Schönheit der schnörkellosen und bodenständigen Küche. Dabei will ich meine Gäste immer wieder vom besten Geschmack der Lebensmittel aus biologischem Anbau, die mit Liebe, Respekt und gutem Handwerk verarbeitet werden, überzeugen. Es macht mir viel Freude zu erleben, dass immer mehr Gäste merken und fühlen, was sie essen oder gegessen haben. Das Größte ist für mich, Lebensmittel direkt vom Acker auf den Teller zu bringen.

Kochen ist für mich…

Liebe, Kreativität und Entspannung.

BIOSpitzenkoch Christopher Hinze. Foto: Marcus Gloger ©BLE