Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Suche

Geht jetzt noch schnell: Weihnachtsgeschenke im Glas

Du hast noch nicht alle Weihnachtsgeschenke? Das macht überhaupt nichts! Jetzt einfach schnell knackige Früchte, Wintergemüse und duftende Weihnachtsgewürze einkaufen, zuhause den Ofen anschmeißen, schöne Einmachgläser und hübsche Schleifen bereitstellen - und du bist voll im Zeitplan. Denn die BIOSpitzenköche haben perfekte Last-Minute Geschenktipps: Weihnachtsgeschenke im Glas.

Bald ist Weihnachten und du brauchst noch ein paar Geschenke? Keine Sorge! Denn wenn jemand mit knappen Zeitplänen jonglieren kann, dann die BIOSpitzenköche. Deshalb haben sie hier schnelle und kreative Geschenktipps aus ihrer BIOSpitzenküche gesammelt. Bestimmt ist etwas für dich und deine Liebsten dabei!

Tino kocht ein: raffinierte Karottenkonfitüre 

BIOSpitzenkoch Tino Schmidt hat Karottenkonfitüre mit Ingwer und Apfel mitgebracht. Knackige Karotten, fein säuerliche Bio-Äpfel, saftige Orangen, Limetten und frischer Ingwer werden geschält, gerieben, entsaftet und dann mit Gelierzucker aufgekocht. Noch mal schnell abschmecken, Geliertest machen und dann kommt alles heiß und duftend in sterile Gläser.

Tinos Karottenkonfitüre mit Ingwer und Apfel. Foto: Marcus Gloger ©BLE

Tino serviert: frischen Apfel-Trinkessig

Und zwar als Aperitif. Oder eben als schönes Weihnachts-Geschenk. Tino serviert Gästen seinen Apfel-Trinkessig zum Beispiel in schönen, geeisten Gläsern. Doch jetzt ist wichtig: Es geht wirklich sehr schnell und sehr unkompliziert. Tino entsaftet frische Äpfel und lässt den Saft dickflüssig einköcheln. Zum reduzierten Apfelsaft kommt ein wenig Branntweinessig, alles wird gut vermischt, noch mal abgeschmeckt und dann noch heiß in hübsche Fläschchen gefüllt. Und nach dem Abkühlen? Ist alles schon fertig.

Tinos Apfel-Trinkessig. Foto BLE

Alfred backt: knuspriges Weihnachtsbrot im Glas

Deckel öffnen und Weihnachtsduft genießen: Nüsse, Mandeln, Trockenfrüchte, Blütenhonig, Lebkuchengewürz, Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Topfen (Quark), Apfelessig und Sesam. Aus diesen Zutaten knetet Alfred einen glatten Teig, lässt ihn einige Zeit gehen und formt ihn dann zu einer festen Rolle. Die Teigrolle füllt er vorsichtig in ein großes Weck-Glas und verschließt es ohne Gummiring. Das Glas kommt in den vorgeheizten Ofen und nach etwa zwei Stunden wieder heraus. Erst dann wird der Deckel mit einem Gummiring verschlossen, das Glas kommt noch mal fünf Minuten in den Ofen – fertig ist ein knusprig gebackenes, originelles Weihnachtsgeschenk.

BIOSpitzenkoch Alfred Fahr backt ein duftendes Weihnachtsbrot im Glas. Foto: Marcus Gloger © BLE

Harald macht ein: Rote Bete und Ingwer süß-sauer eingelegt

Dunkel, glitzernd, tiefrot – das schmeckt nicht nur gut, es sieht auch wunderschön aus. BIOSpitzenkoch Harald Hoppe hat ein Geschenk aus seiner Einmachküche mitgebracht. Er kocht Rote Bete bis sie gar sind. Dann werden sie geschält, in große Würfel geschnitten und in Einmachgläsern lose geschichtet. Zwischen jede Schicht legt Harald eine dünne Scheibe frisch geschnittenen Ingwer. Mit Balsam- und Weinessig, Lorbeer, Fenchel, Sternanis und Wacholder kocht Harald einen weihnachtlich aromatischen Sud. Damit werden die Gläser bis unter den Rand aufgegossen. Dann wir der Deckel fest zugeschraubt und die Gläser kurz auf den Kopf gestellt. Nach dem Abkühlen können sie auch länger im Kühlschrank aufbewahrt werden. Hier gibt es Haralds Rezept

 

Wir wünschen Dir viel Spaß in deiner Last-Minute Küche und vor allem beim Verschenken!

Rote Bete und Ingwer süß-sauer eingelegt. Foto: Marcus Gloger ©BLE

Weitere Infos

Bio-Weihnachtsbaum? Wo gibt es das denn? Und warum überhaupt? Für den ökologischen Anbau von Weihnachtsbäumen gelten die gleichen Regeln, wie für für den Ackerbau: keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel und leicht lösliche Mineraldünger. Das schützt Boden und Grundwasser. Wo es Bio-Weihnachtsbäume gibt, das wissen zum Beispiel Bio-Anbauverbände. Hier gibt es Tipps und Informationen.