Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Suche

Wie wird man BIOSpitzenköchin & BIOSpitzenkoch?

Potenziellen Mitgliedern sind wir immer auf der Spur. Und natürlich kannst du dich jederzeit um eine Mitgliedschaft bewerben, wir freuen uns darauf. Als Vereinigung wachsen wir behutsam und nehmen im Jahr bis zu zwei neue Mitglieder auf.

Kriterien und Konzepte

Grundsätzlich: BIOSpitzenköchin oder BIOSpitzenkoch kann werden, wer in der Gastronomie oder in der Gemeinschaftsverpflegung in verantwortlicher Position arbeitet und dort zu 100 Prozent Bio-Zutaten sowie ein bio-zertifiziertes gastronomisches Konzept realisiert. Wenige Ausnahmen sind beispielsweise Zutaten aus Wildfang oder Wildsammlung. Eine weitere Voraussetzung ist die enge Zusammenarbeit mit Bio-Betrieben in der Region. Mit dieser Vernetzung stärken die BIOSpitzenköchinnen und -köche die regionale Wirtschaft und regionale Wertschöpfungsketten. Außerdem: Die kurzen Transportwege sind ein klarer Vorteil für das Klima und die Umwelt. Für die Mitgliedschaft neuer BIOSpitzenköchinnen und BIOSpitzenköche gibt es festgeschriebene Aufnahmekriterien. Wer Mitglied der Intiative werden möchte, sollte aber nicht nur diese, von allen BIOSpitzenköchinnen und BIOSpitzenköchen gemeinsam festgelegten, Kriterien erfüllen.

Inspiration und Austausch 

Wir wünschen uns außerdem Mitglieder, die als Persönlichkeit zur Vereinigung passen. Dazu können wir allerdings sagen: Unsere bisher 25 Mitglieder könnten, was ihren Kochstil, ihre berufliche Laufbahn und ihr aktuelles Arbeitsumfeld betrifft, kaum unterschiedlicher sein. Das begrüßen wir sehr, denn nichts ist wichtiger als Austausch und Inspiration. Was uns allen gemeinsam ist: Wir sind Botschafterinnen und Botschafter einer nachhaltigen Ernährungskultur und -küche, deren Basis nahezu 100 Prozent Bio-Zutaten ist. Diese Zutaten kommen von Erzeugerinnen und Erzeugern, Lieferantinnen und Lieferanten mit denen wir faire, überwiegend persönliche Beziehungen auf Augenhöhe pflegen.

Botschafterinnen und Botschafter? 

Das ist uns besonders wichtig: Die BIOSpitzenköchinnen und -köche wollen weitere Menschen aus der Gastronomie und in der Gesellschaft dafür gewinnen, mehr Bio in ihren Küchen einzusetzen. In diesem Sinne unterstützen die BIOSpitzenköchinnen und -köche die Öffentlichkeitsarbeit rund um die Kochvereinigung. Sie schreiben zum Beispiel Kochbücher, geben Kochkurse, bilden aus oder treten in TV-Kochshows, im Radio und auf Messen öffentlich auf. Und sie zeigen: Bio zu 100 Prozent – das funktioniert.

Unser Aufnahmeverfahren

Für einen ersten Eindruck geht es mit einem ausführlichen Fragebogen los. Dann lernen wir uns telefonisch kennen und schauen, ob wir schon auf dieser Basis gut zueinander passen. Entscheidend ist danach ein Besuch bei dir vor Ort. Eine kleine Delegation aus BIOSpitzenköchinnen und BIOSpitzenköchen und der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) schaut sich dann „live“ dein gastronomisches Bio-Konzept an. Wir finden es passt und du findest das auch? Alle Rahmenbedingungen sind erfüllt? Dann freuen wir uns, dich als neues Mitglied in die Kochvereinigung der BIOSpitzenköchinnen und BIOSpitzenköche aufzunehmen.

Wir freuen uns auf dich!

Das Credo der BIOSpitzenköchinnen und BIOSpitzenköche

Kochen. Genießen. Bewahren.

Credo der BIOSpitzenköche

Wir, die BIOSpitzenköche, kreieren natürliche Geschmackserlebnisse auf hohem Niveau. Unser Ziel ist es, Lebensfreude und Genuss mit ganzheitlichem Wohlbefinden und einer verantwortungsbewussten Lebensweise in Einklang zu bringen. Dafür setzen wir unsere Kunst und unser Können als Bioköchinnen und Bioköche ein.

Wir wollen zu einem nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln motivieren und den Menschen als Vorbild dienen. Wir wählen die Lebensmittel, die wir verwenden, mit Bedacht aus. Sie stammen überwiegend aus ökologischem Anbau. Unsere Küche bringt den natürlichen Geschmack der Lebensmittel und Getränke voll zur Geltung. Wir bevorzugen saisonale, regionale und fair erzeugte Lebens- und Genussmittel.

Dadurch unterstützen wir eine nachhaltige Landwirtschaft und eine schonende Lebensmittelherstellung und -verarbeitung. Zum Wohle des Menschen und der Natur – jetzt und für nachfolgende Generationen.

Kiterien der BIOSpitzenköchinnen und BIOSpitzenköche

Die Bio-Zertifizierung

100 Prozent Bio-Einsatz bei Lebensmitteln und Getränken. Wenige definierte Ausnahmen* müssen überzeugend und transparent mit nachhaltigen Argumenten begründet werden und öffentlich vermittelbar sein

Bevorzugung von regionalen, saisonalen und fair produzierten und gehandelten Produkten

Handwerkliche Verarbeitung der Bio-Lebensmittel

Persönliche Überzeugung –  Eine BIOSpitzenköchin oder ein BIOSpitzenkoch soll Bio und Nachhaltigkeit leben und weiterverbreiten wollen

Nachhaltige Unternehmensausrichtung mit über den Einsatz von Bio-, Fair-, und Regio-Produkten hinausgehendem Engagement für Nachhaltigkeit

Dies kann beispielsweise in folgenden Bereichen erfolgen:

  • CO2-Reduzierung
  • Energieeffizienz, Energiesparen im Betrieb
  • Vermeiden von Lebensmittelabfällen
  • faire Lieferantenbeziehungen
  • fairer Umgang mit Mitarbeitenden
  • gesellschaftliches Engagement
  • Transparenz
  • Zusammenarbeit mit nachhaltig agierenden Partnerinnen und
    Partnern z.B. einer Umweltbank
  • Einsatz von ökologischen Reinigungsmitteln
  • weitere Aspekte

Die BIOSpitzenköche in den sozialen Netzwerken

Wer sind Deutschlands BIOSpitzenköchinnen und BIOSpitzenköche?

Jürgen Andruschkewitsch

Küchenchef Bioland Restaurant Rose, 74541 Vellberg-Eschenau

Bernhard Bonfig

Pionier und Experte für Bio in Großküchen, 50679 Köln

Mayoori Buchhalter

Inhaberin der BioGourmetClub Kochschule und Akademie, 50672 Köln

Bio-Spitzenkoch Alfred Fahr

Alfred Fahr

Internationaler TV- und Show-Koch, 87764 Legau

Andrea Gallotti

Inhaberin des Restaurant Erasmus mit Feinkostladen, 76199 Karlsruhe

Marcello Gallotti

Inhaber und Küchenchef im Restaurant Erasmus mit Feinkostladen, 76199 Karlsruhe

Konrad Geiger

Bio Consulter, 83093 Bad Endorf

Rainer Hensen

Inhaber Hensen's Residenz: Restaurant, Genuss-Schule & Hotel, 52525 Heinsberg-Randerath

Olaf Herzig

Inhaber und Küchenleiter Restaurant Macis, 04109 Leipzig

Christopher Hinze

"Der Speisenmeister", Betriebsleiter der 3H Speisenmeister GmbH, 89150 Laichingen

Dr. Harald Hoppe

Berater, Forscher und Showkoch, 34225 Baunatal

Sebastian Junge

Inhaber und Küchenleiter Restaurant Wolfs Junge, 22085 Hamburg-Uhlenhorst

Christian Kolb

Inhaber der Firma artichoc – Konzeptentwicklung und Gastronomieberatung, 61118 Bad Vilbel

Christel Kurz

Inhaberin Bio-Hotel Kurz, 83471 Berchtesgaden

Gabriele Kurz

Internationale kulinarische Beraterin, Inhaberin Bio-Hotel Kurz, 83471 Berchtesgaden

Hardy Lang

Küchenchef in der Kurpark-Klinik Überlingen, 88662 Überlingen am Bodensee

Renate Lieb

Die Scheunenwirtin, HofGut
73566 Bartholomä

Nina Meyer

Küchenchefin Bio Berghotel Ifenbllick, 87538 Balderschwang

Max-Henry Müller

Küchenleiter Restaurant Macis, 04109 Leipzig

Ottmar Pohl-Hoffbauer

Küchenchef und Bio-Koch der Kindertagesstätte "am Alex", Mahalo gGmbH, 10178 Berlin

Tino Schmidt

Berater, TV- und Show-Koch, 98669 Veilsdorf-Heßberg

Simon Tress

Inhaber Biohotel-Restaurant Rose & Bio Fine-Dining Restaurant 1950, 72534 Hayingen-Ehestetten

Bernd Trum

Geschäftsführender Gesellschafter der Frontcooking Network GmbH, 65549 Limburg

Stefan Walch

Inhaber des Gewölbekeller Kochstudios „Catering & Events“, 67346 Speyer

Andreas Weihmann

Gastronomischer Leiter der Domäne Mechtildshausen, 65189 Wiesbaden

Wo kochen unsere BIOSpitzenköche?