Mit Essigpflaumen und Kimchi – die BIOSpitzenköche auf der Anuga 2019

Einmachen, einkochen, einwecken: Das klingt so alt wie es ist – eine Tradition, über 100 Jahre alt. Fermentieren, „from leaf to root“, nachhaltig kochen, keine Lebensmittel verschwenden: Das klingt nach moderner, zeitgemäßer Küche – und will doch fast das Gleiche. Zum 100. Anuga-Geburtstag gratulieren daher die BIOSpitzenköche mit raffinierten und modernen Rezepten für das jung gebliebene, topaktuelle Erbe aus deutschen Küchen. Zum Messe-Jubiläum zeigten Ottmar Pohl-Hoffbauer und Alfred Fahr, wie es gelingt, mit guter Tradition modern, raffiniert und nachhaltig zu kochen.

Auf der Speisekarte standen unter anderem: fermentierte Rote Bete, samtig süß-saure Essigpflaumen und scharf-würziges Kimchi. Diese wurden, wie viele weitere der von den Köchen servierten Bio-Leckerbissen, mit einer knackigen, aber fast in Vergessenheit geratenen Kohlsorte zubereitet: dem Fliederkraut. Eine nachhaltige Küche, die die regionale und saisonale Sorten- und Geschmacksvielfalt schätzt und bewahrt, ist Markenzeichen der BIOSpitzenköche. Ihren Gästen servierten sie daher außerdem am Messestand der BIOSpitzenköche auf dem Organic Market ein Lupinenchili mit gekeimten Alblinsen, eine milde Haferwurzelsuppe oder würzig-orientalischen Alblinsenaufstrich. Bio und nachhaltig, das gilt auch für Fisch und Fleisch im Anuga-Geburtstagsmenü: Mit knusprig gebratener Bruderhahnbrust und geräucherten Forellenfilets verwöhnen die BIOSpitzenköche auch Liebhaberinnen und Liebhaber von Fleisch und Fisch.

Alfred Fahr kocht auf der ANUGA 2019

Alfred Fahr kocht auf der Anuga 2019.

Neben dem Kochen wurde auch das das 80.000ste Produkt, das mit dem deutschen Bio-Siegel ausgezeichnet wurde, geehrt. Über die Auszeichnung für die „Cashewkerne, geröstet und gesalzen“ freute sich Orhan Yilmaz, Inhaber der Firma EgeSun.

Die Anuga fand vom 5. bis zum 9. Oktober zum 100. Mal in Köln statt. Im Jubiläumsjahr standen aktuelle Trends, neueste Innovationen und visionäre Konzepte im Fokus der Messe.

Mit über 170.000 Fachbesuchern (plus 3 Prozent zu 2017) aus 201 Ländern und rund 7.500 Ausstellern (7.405 in 2017) aus 106 Ländern erzielte die Messe 2019 neue Bestmarken.

Ottmar Pohl-Hoffbauer kocht auf der Anuga 2019

BIOSpitzenköche treffen sich auf der Messe. Ottmar Pohl-Hoffbauer lässt Mayoori Buchhalter probieren.

 

Bilder: