Essen bei Hitze – 3 Tipps für heiße Tage

Genussvoll durch die Sommerhitze: Mit der Rezeptauswahl der BIOSpitzenköchinnen und -köche lässt sich die Wärme nicht nur überstehen, sondern auch genießen. Worauf sollte man an Sommertagen achten und welche Lebensmittel sind bei Hitze besonders gut verträglich? Hier lesen Sie unsere 3 Tipps für eine gelungene Sommer-Ernährung.

1. Leichte Kost

Sommerregel Nummer 1: fettiges und schweres Essen bei Hitze vermeiden. Extreme Temperaturen bedeuten für den Körper und unseren Kreislauf eine starke Belastung. Mit schwerer Kost fordern wir ihn noch zusätzlich heraus, denn Schweinebraten und Co. müssen sehr viel schwerer verdaut werden. Wie wäre es also zur Abwechslung mal mit einer kalten Gemüse-Suppe? BIOSpitzenkoch Tino Schmidt empfiehlt eine geeiste Tomatensuppe mit knusprigem Ziegenfrischkäse. Die frischen Strauchtomaten werden mit Blütenhonig, Gewürzen, Honig-Balsam-Essig und Eiswürfeln in einen Mixer gegeben und püriert. Den Ziegenfrischkäse in geröstetem Semmelmehl wälzen und zu der Suppe servieren.

Perfekt für heiße Tage: eine geeiste Tomatensuppe von BIOSpitzenkoch Tino Schmidt. Foto: rawpixel von Pixabay

2. Viel Trinken

Nach dem Durst ist vor dem Durst. Gerade im Sommer braucht unser Körper genügend Flüssigkeit. Denn Wasser ist Bestandteil unserer Zellen, es transportiert Nährstoffe und reguliert die Körpertemperatur. Bei normalen Bedingungen sollte ein Erwachsener 1,5 bis 2 Liter reine Flüssigkeit zu sich nehmen. An heißen Tagen kann dieser Bedarf schnell auf das Doppelte ansteigen. Wem das reine Wassertrinken zwischendurch zu langweilig wird, dem empfehlen wir den Green Spirit Bio-Apfelshake, den ebenfalls BIOSpitzenkoch Tino Schmidt empfiehlt. Erfrischend, spritzig, wohltuend. Hier geht es zum Rezept.

Viel trinken ist bei Hitze besonders wichtig. Der Green Spirit Apfel-Shake von BIOSpitzenkoch Tino Schmidt bietet eine erfrischende Abwechslung. Foto: ©BLE

3. Wasserhaltige Lebensmittel

Ein Geheimtipp für faule Trinker: wasserhaltige Lebensmittel. Melonen, Gurken, Tomaten und Salate unterstützen den Körper beim Flüssigkeitsausgleich. Frische Lebensmittel, viel Obst und Rohkost sind bei Hitze ideal. Der Körper nimmt so zusätzliche Flüssigkeit auf und die Verdauungsorgane werden weniger belastet. Die Auswahl an regionalem und saisonalem Obst und Gemüse ist so bunt wie der Sommer selbst. Probieren Sie zum Beispiel das Rezept von BIOSpitzenkoch Alfred Fahr für Rüben-Apfelsalat mit Nüssen. Dafür kombiniert er Möhren, Kohlrabi und Äpfel zu einem gelungenen Sommergenuss.

Gut für den Flüssigkeitsausgleich im Körper: Der Rüben-Apfelsalat von BIOSpitzenkoch Alfred Fahr. Foto: Jürgen Holz © BLE

Fotos / Credits:

Beitragsbild: Yomex Oxo von Unsplash