Kochen, genießen, bewahren: Bio als Lebensgefühl

Eine Kochvereinigung, die eine Gourmetküche mit nahezu ausschließlich ökologisch erzeugten Lebensmitteln anbietet – das ist in Deutschland einmalig. In ihren Spitzenrestaurants, ihren Kochschulen, in Großküchen, Kitas, Mensen und Schulen, in TV-Shows und auf Messen und Events zeigen die BIOSpitzenköche, wie gut Genuss, Lebensfreude und eine verantwortungsvolle Lebensweise zusammenpassen.

Pioniere einer modernen, genussvollen und nachhaltigen Küche

Die Leidenschaft für hochwertige Lebensmittel, Kreativität, Mut und Erfahrung, das zeichnet wohl alle Spitzenköchinnen und -köche aus. Doch, wie wird man BIOSpitzenköchin oder BIOSpitzenkoch? Vor vielen Jahren trafen sich Profiköchinnen und -köche aus verschiedenen Regionen Deutschlands. Einige von ihnen hatten bereits in Sterne-Restaurants gekocht, viele waren schon weit gereist und kannten Geschmäcker, Gewürze und Düfte rund um den Erdball. Eines jedoch beschäftigte sie alle: die Vision einer gehobenen, genussvollen und gesunden Küche zum „Wohle des Menschen, von Tier und Natur – jetzt und für nachfolgende Generationen“. Bald lag ein Plan auf dem Tisch: 2003 wurde die in Deutschland erste und bisher einzige professionelle Kochvereinigung, deren Mitglieder eine Feinschmeckerküche mit erstklassigen Lebensmitteln aus ökologischer Erzeugung anbieten, gegründet: die BIOSpitzenköche.

Überzeugungstäter für den guten Geschmack von Bioprodukten

Heute setzen sich 20 BIOSpitzenköche im Namen des guten Geschmacks für ökologisch und fair erzeugte Lebensmittel ein. In ihren Restaurants und Betrieben, beim Catering, auf Messen oder bei Kochkursen überzeugen sie mit raffinierten und ausgewogenen Biogerichten. Ihre Küche begleitet die Jahreszeiten mit dem Besten, was die Saison bietet. Mit ihrer Kochkunst entfalten sie den natürlichen Geschmack frischer Biozutaten zu köstlichen Geschmackserlebnissen. Ihre Lieferanten kennen sie oft persönlich, denn von der Qualität und der Erzeugung der Produkte überzeugen sie sich am liebsten direkt vor Ort. So unterstützen die BIOSpitzenköche eine schonende und nachhaltige Landwirtschaft die Tiere, Natur und Klima schützt.

Doch, die umtriebigen Botschafterinnen und Botschafter in Sachen Biospitzenküche wollen mehr: mit ihrem Beispiel überzeugen. Denn sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen vom Geschmack und der Qualität von Biolebensmitteln zu überzeugen. Sie beraten gastronomische Betriebe und öffnen ihre Küchen für Hospitationen. Sie schreiben Kochbücher, diskutieren in Podiumsdiskussionen, auf Workshops und im TV, sie kochen auf großen und kleinen Bühnen bei Messen und Events.

Hier im Blog teilen die BIOSpitzenköche viele ihrer Rezepte mit Leserinnen und Lesern. Sie geben Tipps zu Einkauf und Verarbeitung, entführen auf Feld, Acker und Wiese und schauen in den Stall. Denn, erst wenn in noch viel mehr kleinen und großen Gourmetküchen ihr Motto „Kochen.Genießen.Bewahren“ gilt, haben die BIOSpitzenköche ihr Ziel erreicht: Lebensfreude und Genuss mit ganzheitlichem Wohlbefinden und einer verantwortungsbewussten Lebensweise in Einklang zu bringen.

Die BIOSpitzenköche sind Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Das Bundesprogramm unterstützt im Rahmen der Zukunftsstrategie ökologischer Landbau (ZöL) das Nachhaltigkeitsziel der Bundesregierung, den Anteil des ökologischen Anbaus mittelfristig auf 20 Prozent zu erhöhen.

Mehr zu den BIOSpitzenköchen gibt es auf: www.oekolandbau.de

Das machen die BIOSpitzenköche

Die BIOSpitzenköche kochen: in ihren Restaurants und für die Außer-Haus-Verpflegung (Krankenhäuser, Kitas, Schulen, Mensen, Catering), als Show-Köche auf großen und kleinen Bühnen. Die BIOSpitzenköche beraten: gastronomische Betriebe zu Konzepten, Umstellung und Bio-Zertifizierung. Sie diskutieren mit, in Workshops und Diskussionsrunden und stehen als Expertinnen und Experten für Medien und öffentliche Auftritte zur Verfügung. Mehr zu Kontakten und den individuellen Profilen der BIOSpitzenköche gibt es hier: www.oekolandbau de

Die BIOSpitzenköche in den sozialen Netzwerken

Wer sind Deutschlands BIOSpitzenköche?

Jürgen Andruschkewitsch

Küchenchef Bioland Restaurant Rose, 74541 Vellberg-Eschenau

Bernhard Bonfig

Pionier und Experte für Bio in Großküchen, 50679 Köln

Mayoori Buchhalter

Inhaberin der BioGourmetClub Kochschule und Akademie, 50672 Köln

Alfred Fahr

Internationaler TV- und Show-Koch, 86862 Dillishausen

Andrea Gallotti

Besitzer des Restaurants Erasmus mit Feinkostladen, 76199 Karlsruhe

Marcello Gallotti

Besitzer des Restaurants Erasmus mit Feinkostladen, 76199 Karlsruhe

Konrad Geiger

Bio Consulter, 83093 Bad Endorf

Rainer Hensen

Inhaber der Genuss-Schule, 52525 Heinsberg-Randerath

Christopher Hinze

Inhaber der Firma "Christopher Hinze – Der Speisenmeister", 70619 Stuttgart

Dr. Harald Hoppe

Berater, Forscher und Showkoch, 34225 Baunatal

Christian Kolb

Inhaber der Firma artichoc – Konzeptentwicklung und Gastronomieberatung, 61118 Bad Vilbel

Christel Kurz

Inhaberin des Bio-Hotels Kurz, 83471 Berchtesgaden

Gabriele Kurz

Internationale kulinarische Beraterin, 83471 Berchtesgaden

Hardy Lang

Küchenchef in der Kurpark-Klinik Überlingen, 88662 Überlingen am Bodensee

Ottmar Pohl-Hoffbauer

Küchenchef im Restaurant Bonvivant, 10781 Berlin

Tino Schmidt

Berater, TV- und Show-Koch, 98669 Veilsdorf-Heßberg

Simon Tress

Inhaber Biohotel-Restaurant Rose, 72534 Hayingen-Ehestetten

Bernd Trum

Geschäftsführender Gesellschafter der Frontcooking Network GmbH, 65549 Limburg

Stefan Walch

Inhaber des Gewölbekeller Kochstudios „Catering & Events“, 67346 Speyer

Andreas Weihmann

Gastronomischer Leiter der Domäne Mechtildshausen, 65189 Wiesbaden

Wo kochen unsere BIOSpitzenköche?