Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Suche

Tofu selber machen

Schon mal probiert? Selbst gemachter Tofu schmeckt vielleicht genau so, wie du dir Tofu immer gewünscht hast. Versuche es mal. Das Rezept ist von BIOSpitzenköchin Mayoori Buchhalter.

Und so geht’s

Aus Sojabohnen wird „Okara“und Sojamilch

300 Gramm Sojabohnen rund zwölf 12 Stunden in Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Sojabohnen zu einer glatten und cremigen Masse pürieren, wenn nötig Wasser hinzufügen. Das nimmst du von den im nächsten Schritt für das Aufkochen vorgesehenen 1.750 ml. Den Rest der 1.750 ml Wasser aufkochen, das Sojabohnenpüree dazugeben und wieder aufkochen. 7-8 Minuten köcheln und dabei umrühren damit es nicht anbrennt und nicht überkocht. Am besten rührst du jetzt vor und zurück, damit sich unten im Topf nichts absetzt. Die heiße Masse in ein Passiertuch geben und vorsichtig (heiß!) ausdrücken. Die Sojamilch in einer separaten Schüssel auffangen. Am besten funktioniert das Ausdrücken mit einer Schöpfkelle oder einem Schöpflöffel. Im Passiertuch bleibt „Okara“ zurück, in der Schüssel die Sojamilch.

Aus Sojamilch wird Tofu

Sojamilch auf 70-80° C abkühlen lassen oder, falls sie zu stark abgekühlt ist, wieder aufkochen. Du brauchst eine Temperatur von 75° C, nutze am besten ein digitales Küchenthermometer, um die Temperatur exakt zu bestimmen. 300 ml Wasser erhitzen und Nigari darin auflösen. Wenn die Sojamilch die richtige Temperatur hat, kannst du die Hälfte der Nigarilösung unter ständigem Rühren dazugeben. Dann wartest du 10 Minuten und rührst danach den Rest vorsichtig unter. Warte weitere zehn Minuten, bis es flockt. Mit einem Schaumlöffel kannst du dann die ausgeflockte Masse aus der Schüssel schöpfen und auf das Passiertuch in der Tofupresse geben. Pressen, die heraustretende Flüssigkeit abgießen und die Tofupresse mit Inhalt 15 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen. Falls noch Flüssigkeit ausgetreten ist, einfach noch einmal abgießen. Dann kannst du deinen fertigen Tofu aus der Presse nehmen. Den Tofu kannst du in Salzwasser im Kühlschank aufbewahren.  Für 250 ml Salzwasser benötigst du 5 Gramm Salz. Geschafft!

Bilder alle: Marcus Gloger, Copyright BLE

Zutaten

Tofu selber machen

von BIOSpitzenköchin Mayoori Buchhalter

Zutaten

300 g Sojabohnen

1 Sachet (12,5 ml)  flüssiges Nigari* oder 10 g Nigari oder 30 ml Zitronensaft

etwa 2 Liter Wasser zum Einweichen

1750 ml Wasser zum Aufkochen

* Nigari ist ein aus Meerwasser gewonnenes Gerinnungsmittel


Küchenutensilien

großen Kochtopf

Kochthermometer

Standmixer oder Pürierstab

Standseiher

Messbecher

Passiertuch oder Nussbeutel

Tofupresse

Thermometer

 

 

1. Eingeweichte Sojabohnen pürieren.

2. Sojapürre 7-8 Minuten köcheln

3. Gut umrühren, damit sich nichts absetzt.

4. Sojamasse in ein Passiertuch geben.

5. Sojamasse gut ausdrücken, Sojamilch auffangen.

6. Nigari in Wasser auflösen

7. Temperatur messen: 75°C?

8. Sojamilch und Nigari zusammen aufkochen und gut umrühren.

9. Ausgeflockte Masse aus dem Topf schöpfen.

10. Auf ein Passiertuch in die Tofupresse geben.

11. Verschliessen, pressen und Flüssigkeit abgiessen.

12. Fertigen Tofu aus der Presse heraus nehmen.

13. Und etwas richtig leckeres damit zubereiten.